Projekt Manhattan: Fahren in die Stadt der Zukunft

manhattan

Projekt Manhattan: Fahren in der Stadt der Zukunft.

New York im Jahr 2030:
Es gibt keine Ampeln, keine Staus mehr. Automatisiertes Fahren entspannt Fahrer und Verkehr. Netze über den Wolkenkratzern bieten neue Lebensräume.
So sehen die Visionen aus, die junge Architekten im Rahmen der Audi Urban Future Initiative in New York entwickeln. Sie liefern Antworten zu den brennenden Fragen der Mobilität von morgen – angesichts von irgendwann 3 Milliarden Autos weltweit…

Lesen Sie auch über:

Comments are closed.

Get Adobe Flash player