Rauchfrei und sparsam: Die E-Zigarette

e-zigarette-01

Rauchfrei und sparsam: Die E-Zigarette.


Rauchfrei und sparsam: Die E-Zigarette.

Raucher kennen sicher die Problematik: Ihr kleines Laster sorgt nicht nur für verqualmte Zimmer. Schnell leert sich auch die Geldbörse bei dieser Art von Zeitvertreib. Doch nun gibt es endlich eine Lösung für diese beiden unangenehmen Nebenerscheinungen des Rauchens: Die batteriebetriebene, elektrische Zigarette.

Auch als E-Zigarette bekannt, ähnelt diese Gerätschaft äusserlich einer herkömmlichen Zigarette. Sie versorgt den Raucher mit Nikotin und verschiedenen aromatischen Stoffen aus ihrem Inneren heraus. Eine Verbrennung der Substanzen findet bei der E-Zigarette jedoch nicht statt, wodurch auch die Entwicklung von Tabakrauch gänzlich entfällt. Somit ist die elektrische Zigarette eine gute Alternative zu herkömmlichen Filterzigaretten, Zigarillos und Zigarren, geht es um eine Vermeidung von verrauchten Räumlichkeiten.

E-Zigaretten arbeiten auf der Basis von Verdampfung, ähnlich wie eine Nebelmaschine. Im Innenleben des Gerätes wird eine Flüssigkeit zum Verdampfen an eine elektrische Heizspirale heran geführt. Je nach Modellausführung wird diese Heizspirale über einen Schalter manuell aktiviert bzw. über einen Unterdrucksensor im Augenblick des Ziehens am Filterteil aktiviert. Auch Modelle mit einem akustischen Sensor sind erhältlich. Bei diesen besitzt der Filterbereich kleine Schlitze zum Lufteinlass, die beim Ziehen sehr leise und zischende Geräusche auslösen, die das Heizelement dann aktivieren.

Die Verdampfungsflüssigkeit, auch als „Liquid“ bezeichnet, befindet sich bei den meisten Modellen in einer Vorratskammer im Bereich des herkömmlichen Filterstücks. Das Liquid besteht zum einem grossen Teil aus Nikotin, Konservierungsmitteln und künstlichen Lebensmittelaromen. Letztere ermöglichen eine breite Palette an Geschmacksrichtungen und bieten Rauchern Genuss auf vielfältige Art. Neuerdings können im Fachhandel auch aroma- und nikotinfreie Variationen von Liquid bezogen werden.

Der Preis für Liquid liegt deutlich unter dem Preis von Tabakprodukten. So kann Liquid für unter zehn Euro erworben werden, welches für eine vergleichbare Menge von etwa 1000 Stück klassischer Filterzigaretten reicht. Somit können Raucher tatsächlich bares Geld sparen und ihren Geldbeutel spürbar schonen.

Wer nun vielleicht befürchtet, dass er während des Aufladens der Zigarette nicht zum Rauschen kommen könnte, der sei beruhigt. E-Zigaretten werden von Fachhändlern meist im Doppelpack angeboten. Eine der Zigaretten kann so stets in der Ladestation bleiben, wodurch rauchfreie Pausen gar nicht erst entstehen können.

Ausserdem wäre es ein Gutes Vorsatz fürs Neues Jahr 2012, oder?

Ich wunsche allen ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2012!

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/8709/


Lesen Sie auch über:

Comments are closed.

Get Adobe Flash player